Zitate Wasser

Sex im Islam

Sex im IslamSag etwas Schmutziges zu mir.“ fragte er mich nach drei Jahren Ehe. Die frühen Kulturen hielten Sex, der aus Liebe genährt wird, für etwas Magisches. Neues Leben entsteht.

Die letzten Tage musste ich immer über folgendes Zitat nachdenken „Nichts ist sanfter als Wasser und doch schneidet es durch Stein.“

Wasser entsteht durch eine Vereinigung von Wasserstoff und Sauerstoff. Die beiden küssen sich, sie vereinigen sich und ein neues Element entsteht, dem alles Leben entspringt.

Alles Leben auf Erden, ist aus dem Wasser entstanden und wird aus ihm genährt. Und dasselbe gilt für die Liebe.

Liebe ist wie Wasser. Wie Wasser ist Liebe die Vereinigung zweier Elemente zu einem neuen Ganzen. Aus ihr geht alles Leben hervor und wird von ihr genährt.

Ich habe mich gestern den ganzen Tag mit Kundinnen unterhalten. Das gemeinsame Thema war stets Sex im Islam. Kundin nach Kundin erzählte mir ihre Version der gleichen Geschichte. Irgendwann im Verlauf ihres Lebens wurde ihnen der Spaß am Sex im Islam verboten.

Entweder waren es die Eltern oder die Gesellschaft. Eines der schönsten Dinge der Welt wurde überlagert vom Gefühl der Scham, der Bloßstellung und der Verwirrung.Und dann leiden sie in ihren späteren Beziehungen. Eines der schönsten Geschenke Gottes wird so zu einer Pein.

Ihr Sexualleben ist dann das genaue Abbild dessen. Es ist für mich beinahe schmerzhaft mit anzusehen, wie Menschen einen der schönsten und reinsten Ausdrücke des Menschseins zerstört haben. Eigentlich macht es Sinn.

Wenn du Menschen kontrollieren möchtest, musst du sie schwach machen und um sie zu schwächen, musst du sie spalten und unterwerfen. Gemeinsam sind wir stark. Es machte also völlig Sinn dieses Gefühl der vollkommenen Einheit zu zerstören. Es wird etwas Anstößiges.

Lust und Religion

Ohm Symbol

Organisierte Religion ist sehr oft nicht die Stimme Gottes. Rein und ursprünglich geschaffen als Gottes Stellvertreter auf Erden, wurde sie mehr und mehr Ausdruck der Stimme der Menschen. Heute ist es nicht mehr als eine spirituelle und ewige Wahrheit überzogen mit Rechtfertigung über Rechtfertigungen geschmiedet aus dem Verlangen über andere Menschen zu herrschen

Ein Ring sie zu knechten, sie alle zu finden, ins Dunkel zu treiben und ewig zu binden.

Wir fühlen uns bedroht durch unsere sexuellen Gefühle und durch unsere sexuelle Natur. Genau so belasten wir unsere Kinder mit sexueller Scheu.

Es kann so einfach sein wie ein „Nein-Nein“ auszusprechen, wenn Dreijährige beginnen ihren Körper und ihre Sexualorgane zu erkunden.

Ein Kind in diesem Alter denkt sich dabei nichts besonderes, es ist einfach neugierig. Wir installieren in ihren Köpfen dann den Glauben, dass irgendetwas widernatürlich an ihrem Körpers sei, völlig furchterregend und ganz sicher inakzeptabel.

Wir schaffen damit ein solides Fundament für spätere sexuelle Störungen, lange bevor sie beginnen Verlangen nach dem anderen Geschlecht zu fühlen. Und dann fragen wir uns, wieso Sex eine Quelle des Schmerzes in dieser Welt wurde. Wir fragen uns wieso Vergewaltigung und sexueller Missbrauch so verbreitet sind. Wir fragen uns weshalb Pornosucht wuchert und wir keinen Orgasmus mit unserem Partner bekommen können. Ist es denn wirklich überraschend ?

Meine Geschichte

Frau Bikini

Über Jahre habe ich mich für meine sexuelle Energie geschämt. Das war mein Problem. Das war meine Qual und im Laufe des Lebens wurde mir wieder und wieder erzählt, dass dieses Zeichen meiner Unreinheit und des Bösen sein.

Es war mein Fehler, wenn Männer mich sexuell missbrauchten, da ich sie faktisch dazu eingeladen hätte.

Den resultierenden Hass richtete ich gegen mich selbst. Ich hasste wie ich aussah, ich hasste wie ich ging, ich hasste alles an mir. Ich konnte mich nicht ändern, deshalb musste ich damit zurecht kommen.

Ich war dazu bestimmt von Männern missbraucht und von Frauen gehasst zu werden. Meine Sexualität konnte ich nicht verleugnen.

Ich konnte meine Bedürfnisse nicht zurückdrehen und so begann ich auf die dunkle Seite zu treten. Dann sollten sie mich eben benutzen, dann sollten sie mich eben hassen. Im Verlauf meiner Heilung habe ich dann die Wahrheit kennengelernt, die ich dir heute mitteilen möchte.

Sexualität ist der Kern der Identität des Menschen. Das Einzige was uns trennt ist, dass einige es unterdrücken und andere sie ausdrücken. Es liegt im Kern unserer Identität. Wir werden alle vom Bedürfnis nach Einheit getrieben. Die Einheit mit Gott und die Einheit mit dem Mensch. Sex ist nicht Ausdruck unserer Boshaftigkeit.

Es ist der Beweis unserer Wirklichkeit. Sex im Islam ist der Beweis der Reinheit unseres Strebens nach Harmonie und Liebe. Einer Frau zu sagen, dass ihre sexuelle Energie eine Einladung zur Vergewaltigung darstellt. Dazu kann ich nicht viel mehr sagen als … Fick dich selbst.

Göttlicher Sex

Hände Gebet

Sexualität zu verdammen heißt uns selbst auf einer tiefen, inneren Ebene zu verdammen. Wir können Sex nicht verdammen ohne in den Krieg mit uns selbst zu ziehen.

Wir können Sex im Islam nicht verdammen und gleichzeitig hoffen jemals ein glückliches und erfülltes Sexualleben zu führen.

Verdammen wir Sex rutschen wir ab in die dunkle und oft sadistische Welt, die sich hinter dem roten Vorhang und der Aufschrift „Nur für Erwachsene“ verbirgt.

Wir genießen den kurzen Adrenalinrausch der Masturbation und unsere Seelen vergessen wie sie sich durch Vereinigung der Körper berühren.

Jeder Mensch auf Erden weiß, dass sexuelles Begehren durch Nähe und Liebe befeuert wird. Jeder Mensch verdient durch dieses Tor in eine glücklichere Welt einzutreten. Eine Welt, in der unsere physischen Beschränkungen nicht existieren.

Du kannst durch Sex die Erleuchtung finden. Es liegt in der Natur des Aktes, dass er das Ego auflöst. Der eigene Stolz kann in seinem Schein nicht existieren. Die Grenzen zwischen dir und deinem Liebhaber verschwimmen. Selbst der Tod wird für Mann und Frau im Zustand der Liebe bedeutungslos.

Liebe ist die Sprache die alle Menschen verbindet. Alle Menschen verstehen sie. Sex im Islam ist die körperliche Antwort auf dieses tiefe Verständnis. Wir sind dazu bestimmt uns mit anderen zu vereinigen, um Neues zu schaffen. Wir sind dazu bestimmt durch Sex einen kurzen Eindruck der Ewigkeit zu erhaschen.

Und wie süß ist die Ewigkeit wenn du beginnst dich ganz im Moment aufzulösen, das gesamte Universum hat aufgehört zu existieren und Zeit ist bedeutungslos. Du spürst wie die Haut des anderen über deine eigene gleitet und verschmilzt in der Lust des Fleisches, auf der Jagd nach dem süßen Nektar der kurz vor dir und doch völlig außerhalb deiner Reichweite liegt. Die Herzschlägen beginnen sich zu verbinden. Du bist nicht mehr zwei Personen, du bist eine.

2 Kommentare
  1. Pelin
    Pelin says:

    Dein Schreibstil ist so Unterhaltsam und doch lehrreich. ” Liebe ist wie Wasser” sehr passend. Und das Zitat aus Herr der Ringe passt ebenfalls perfekt rein 🙂 Schreibe doch bitte öfter was 🙂

    Antworten

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.