Gott und Glaube

 Über die Schwierigkeiten des Glaubens im Alltag

Aus dem Koran

Ja, fürwahr: jeder, der sein ganzes Wesen Gott ergibt und überdies Gutes tut, wird seinen Lohn bei seinem Erhalter haben. – Sure 2:112

Es soll keinen Zwang geben in Sachen des Glaubens. Deutlich unterschieden worden ist nun der rechte Weg von dem Weg des Irrtums. – Sure 2:256

Ein gütiges Wort und das Verdecken des Mangels eines anderen sind besser als eine milde Tat gefolgt von Kränkung. – Sure 2:263

Gott – es gibt keinen Gott außer Ihm, dem Lebendigen und Beständigen. – Sure 3:2

Denn Gott steht über allen Ränkeschmiedern. – Sure 3:54

O ihr Menschen, die Versprechen Gottes sind wahr, lasst euch vom täglichen Leben darüber nicht täuschen. – Sure 35:5

Und er erschuf die beiden Meere, getrennt durch eine Barriere, keines von beiden schreitet voran. – Sure 94:5-6

Seht ihr nicht die Vögel am Himmel ? Wer hält sie auf ihrer Bahn, außer Gottes Willen. Wahrlich, es sind Zeichen für die Menschen, die sehen. – Sure 16:79

Sei geduldig, wahrlich, die Versprechen Gottes sind wahr. – Sure 30:60

Oh Herr ! Vergib mir und meinen Eltern und allen Gläubigen, am Tag, an denen Gericht über sie gehalten wird. – Sure 14:41

Gott belastet keine Seele mit mehr, als sie trägt.– Sure 2:286

Hat er dir nicht gesagt, dass Gott es sieht. – Sure 96:14

Wahrlich, das Gebet verbietet Falschheit und Schlechtes. – Sure 29:45

Suche Hilfe in der Geduld und dem Gebet. – Sure 2:45

Er ist mit dir, wo immer du bist und er sieht jede deiner Taten. – Sure 57:4

Auf diesem Buch liegt keinerlei Zweifel, es führt die Menschen im Glauben an Gott. – Sure 2:2

Und sprich: O Herr, gib mir an Wissen. – Sure 20:114

Gott ist mit dem Gläubigen. – Sure 8:19

Wahrlich, Er liebt nicht die Stolzen. – Sure 16:23

Und wir haben dich nicht gesandt, als Gnade der Welt. – 21:107

Erinnere dich an Mich und Ich werde mich an dich erinnern. – Sure 2:152

Aus den Hadithen

Die Besten von euch im Glauben sind jene, mit dem besten Charakter. – Abu Huraira

Gläubig ist niemand, der sich satt isst, wenn sein Nachbar an seiner Seite hungert. – Ibn Abbas

Den man kein Vertrauen entgegen bringt, der hat keinen Glauben. Denn ohne Glauben ist jener, der seine Zusagen nicht einhält. – Anas

Und Er ist es, der die Pferde, Maultiere und Esel für das Reiten und ihrer Schönheit wegen erschaffen hat. – Sure 16:8

Weder obliegt den Muslim eine Spende für sein Pferd, noch seinen Sklaven – Abu Huraira

Eine kurze Erklärung zu diesem Blog

Außerdem sollte ich besonders ein paar Worte über die Entwicklung unserer Seite austauschen. Dieser Islam Blog entstand aus der Frage, dass wir mit der Art des Islam und wie dieser in Europa praktiziert wird unzufrieden sind.Das geistige Leben im Westenist an einer Stelle stehen geblieben ist, wie er in den Herkunftsländern vor zwanzig oder 30 Jahren bestand und sich inzwischen überlebt hat.

Das ist unser Eindruck.Deswegen ist es unser Ziel einen modernen, unverkrampften Blick auf unseren Glauben und den Alltag zu werfen.

Tatsache ist aber auch, dass dies nicht allen gefallen wird.leider können wir Dies nicht verhindern. Trotzdem sind wir, wie anfangs gesagt für alle Wünsche offen und hoffen, wir konnten dir etwas mitgeben, dass dich zum Lachen, Nachdenken oder einer etwas veränderten Sichtweise einlädt und freuen uns oft von dir zu hören. Deshalb sehen wir auch immer gerne auf Zentralasien, insbesondere Kasachstan.

Wir denken, dass es eine wesentlich natürlichere und entspannter Art ist, wie Menschen dort mit Glauben umgehen. Und möchten dir diese Eindrücke gerne mit dir teilen. Und hoffen besonders, dass dir unser Blog zusagt.